vh-buchshop.de - Bücher aus dem Handwerk für Ausbildung, Vorbereitung Meister, Betriebswirt, Recht, Steuern, Betrieb, Gewerk, Downloads und vieles mehr

wo-kunst-und-handwerk9783869501976

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Wo Kunst und Handwerk sich die Hände bieten

Das Handwerk in der Literatur

Verfügbarkeit: Lieferbar

1. Auflage 2013
19,80 €
inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Staffelpreise:

Menge/Stück
Preis/EUR
Ab 10
18,70 €
Ab 25
17,60 €
Ab 50
16,50 €
In den Warenkorb

174 Seiten, 12,8 x 21,3 cm, gebunden, Leinen

 

Wie mag das zusammen gehen - Handwerk und Literatur? 

Zahllose Dichter haben das Handwerk und seine Menschen beschrieben.

...mehr

Sie könnten auch an folgenden Angeboten interessiert sein

Verachtet mir die Meister nicht - Individualausgabe

Verachtet mir die Meister nicht - Individualausgabe

1. Auflage 2014
39,00 €
inkl. 7% MwSt.
Parkinsons Gesetz

Parkinsons Gesetz

19,80 €
inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Etikette Neu

Etikette Neu

1. Auflage 2008
19,80 €
inkl. 7% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Geschenkpaket

Geschenkpaket

35,00 €
inkl. 19% MwSt.

Wie mag das zusammengehen – Handwerk und Literatur? Der eine arbeitet (schon entsprechend seinem Namen) vor allem mit den eigenen Händen. Der andere schafft im Kopf, das Produkt ist sozusagen geistig und nicht materialisiert.

Zahllose Dichter haben das Handwerk und seine Menschen beschrieben. Manche in Verehrung für das Gewerk mit liebevollen Details von Werkstätten und Arbeitsmethoden. Manche aber auch nur, um – in einer eigentlich handwerksfreien Handlung – gelegentlich schillernde Persönlichkeiten unterzubringen. Und die bietet das Handwerk nun mal wie wenige andere Wirtschaftszweige.

Titel Wo Kunst und Handwerk sich die Hände bieten
Untertitel Das Handwerk in der Literatur
Auflage 1. Auflage 2013
ISBN 9783869501963
Artikelnummer 10291
Verlag Verlagsanstalt Handwerk GmbH
Inhalt 174 Seiten
Einband gebunden, Leinen
Format 12,8 x 21,3 cm

Hier finden Sie den Rezensionstext sowie die Titelabbildung. Wir freuen uns über ein Belegexemplar nach erfolgter Buchbesprechung.

 

Rezensionstext

 

Titelabbildung

zurück nach oben